Google Ads – Alles über die Keyword-Research und die Keyword-Optionen

Du hast deinen Google Ads Account erstellt oder hast vor einen zu erstellen? Du möchtest die besten Keywords für die Optimierung deiner Webseite oder deiner Kampagnen herausfinden?

Schritt für Schritt gelangen wir gemeinsam zu deiner Keyword-Liste.

Was ist überhaupt ein Keyword?

Ein Keyword ist ein Wort (z.B. Turnschuhe) oder eine Wortgruppe (z.B. Turnschuhe online), welches innerhalb der Suchleiste von Google Ads erfasst wird. Mit diesem Keyword gibt die werbetreibende Person an, welcher Suchbegriff ein Nutzer eingeben muss, damit eine entsprechende Anzeige im Google Suchnetzwerk ausgestrahlt wird.

Mit Keywords können Werbetreibende angeben für welche Suchbegriffe sie ihre Anzeigen gerne schalten möchten.

Die besten Keyword-Research Tools

In unserer Agentur erstellen wir eine Keyword-Liste mit Hilfe von verschiedenen Tools und Hilfsmitteln, die das Internet so zur Verfügung stellt. Wir stellen dir hier die wichtigsten Hilfsmittel vor, damit auch du eine effektive Keyword-Liste erstellen kannst.

Das Brainstorming

Als erstes Hilfsmittel schlagen wir dir das altbekannte Brainstorming vor. Mache eine Excel-Tabelle und schreibe dir alle Keywords auf, die dir in Sinn kommen. Einige Fragestellungen als Hilfe:

  • Wie würde ich nach meinem Produkt/ Dienstleistungen im Internet suchen?
  • Welche Synonyme gibt es zu den Produkten/ Dienstleistungen?
  • Gibt es Fachwörter zu den Produkten /Dienstleistungen?
  • Wie würden Laien nach meinen Produkten/ Dienstleistungen suchen?

Als weitere Hilfe kannst du Freunde oder Geschäftskollegen fragen wie sie nach dem Produkt/ Dienstleistung suchen würden.

Die Google Suchleiste

Eine weitere Option ist es in der Suchleiste einzelne Keywords einzugeben. Google beendet deine Suchanfrage automatisch. Diese Ideen können dir helfen weitere Keywords oder Keywordgruppen zu finden, die relevant für dich sein können.

Der Google Keyword Planner

Dieses Keyword-Tool ist kostenlos nutzbar und direkt in Google Ads auffindbar. Du musst aber über ein aktives Google Ads Konto verfügen. Logge dich in deinen Account ein und klicke oben rechts auf Tools und dann auf Keyword Planner.

Folgendes kannst du mit dem Keyword Planner tun:

  • Mit Hilfe von Wörtern, einer Webseite oder einer Kategorie neue Keywords finden
  • Daten zum Suchvolumen und Trends verschiedener Keywords herausfinden
  • Prognosen über verschiedene Keywords erhalten
  • Prognosen über ganze Kampagnen und Keywords aus dem Konto abrufen

Falls du dir noch keine Gedanken zu möglichen Keywords gemacht hast, kannst du im Keyword-Planer ganz einfach deine Webseite eingeben. Google Ads generiert dann automatisch Keywords, welche auf deine Webseite zutreffen.

Falls du dir schon einige Keywords rausgesucht hast, kannst du diese eingeben (maximal 10 Keywords pro Suche). Google wird dir dann das monatliche Suchvolumen und die maximalen Gebote anzeigen. Weiter schlägt dir der Keyword Planner noch eine ganze Liste weiterer Keywords vor, welche zu deiner Suche gepasst haben.

Diese Zahlen geben dir eine gute Basis für deine Keyword-Listen. Du kannst die Keyword-Ideen direkt im Planner in ein Excel herunterladen und von da aus weiter sortieren.

Unsere wichtigsten Keyword-Tools: Keyword Planner, W-Fragen Tool und SE Ranking.

Das W-Fragen Tool

Viele Personen befinden sich in einer Informations-Phase, wenn sie auf Google suchen. Das W-Fragen Tool hilft uns herauszufinden, welche Fragen mit einem Keyword verbunden werden könnten.

Du kannst einzelne Wörter in der Suchleiste eingeben. Das Tool bereitet dir dann zu jeder W-Frage die häufigsten Fragen in einer Liste auf.

Mit diesem Tool kannst du nicht nur neue Keyword-Ideen finden, sondern findest sicherlich auch Keywords, die du dringend ausschliessen solltest, damit du keine unnötigen Klicks erhältst.

SE Ranking

SE Ranking ist eigentlich ein SEO-Tool, kann aber auch sehr gut als Hilfestellung für den Keyword-Research benutzt werden. Das Tool kann folgendes bereitstellen:

  • Rankings einzelner Keywords anzeigen
  • Komplette Webseiten-Audits
  • Backlinks checken
  • Hilfe bei der Findung von Keywords
  • Aufzeigen, was der Wettbewerb in SEO und SEA macht.

Die letzten 2 Punkte sind für den Keyword-Research besonders relevant.

Wettbewerbsanalyse:

Falls du die Webseiten deiner Konkurrenten hast, kannst du diese im SE Ranking eingeben. Das Tool bereitet dir dann zwei Keyword-Listen auf. Eine mit Keywords, welche deine Konkurrenz organisch gerankt sind. Eine andere Liste mit Keywords, welche deine Konkurrenz im Google Ads hinterlegt haben.

Diese Listen kann dir weitere Ideen für deine Keyword-Listen geben. sowie sie dir auszuschliessende Keywords aufzeigen könnte.

Hinweis: Auf das SE Ranking Tool gehen wir vertieft in einem weiteren Blogartikel ein. Hier klicken für mehr Informationen.

Auf das SEO-Tool SE Ranking gehen wir in einem weiteren Blogartikel im Detail ein.

Die verschiedenen Keyword-Optionen

Wenn du nun deine Liste erstellt hast, kannst du durch Keyword-Optionen deine Keywords noch etwas stärker eingrenzen. Jedes einzelne Keyword kriegt eine eigene Keyword-Option.

Es gibt total 4 Keyword-Optionen:

  • Weitgehend passend (broad match)
  • Modifizierer für weitgehend passende Keywords (broad match modifier)
  • Passende Wortgruppe (phrase match)
  • Genau passend (exact match)

Bei einigen Optionen wird die Werbung beispielsweise einer breiten Zielgruppe ausgespielt werden, bei anderen wird die Werbung nur genau bei korrekter Eingabe des Keywords ausgespielt.

Hört sich kompliziert an? Ist es eigentlich nicht. Deshalb geben wir dir einen guten Überblick über die verschiedenen Keyword-Optionen.

Keywords werden auf Anzeigengruppenlevel hinzugefügt. Um die Optionen eines Keywords zu bestimmen, bedient sich Google an zugehörigen Symbolen wie

+Keyword

“Keyword”

[Keyword]

Blog Google Ads Keywordoptionen

Auszuschliessende Keywords

Mit auszuschliessenden Keywords kannst du die Auslieferung deiner Anzeigen noch gezielter im Google Suchnetzwerk eingrenzen. Auszuschliessende Keywords werden Wörter oder Wortgruppen bezeichnet, bei deren Eingabe im Google Suchfeld die Anzeige NICHT erscheinen soll.

Hier wieder einige Beispiele zum Verständnis.

Blog Google Ads Auszuschliessende Keywords

Zusammenfassung

Zusammenfassend kannst du in nur 6 Schritten zu deiner Keyword-Liste gelangen.

  1. Mache ein Brainstorming und schreibe dir alle Keywords auf, die dir in den Sinn kommen
  2. Überlege dir Synonyme zu deinen Keywords.
  3. Teste die verschiedenen Tools aus, um deine Keyword-Listen zu erweitern.
  4. Sortiere deine Keywords in zusammengehörige Gruppen, damit du eine Kontenstruktur erhältst.
  5. Überlege dir zu deinen Keywords, welche Keyword-Option am besten passt.
  6. Erstelle eine auszuschliessende Keyword-Liste.

Nicht zu vergessen:

Sobald du die Kampagnen live schaltest auf Google Ads solltest du immer wieder die Suchbegriffe durcharbeiten. Dort kannst du neue Keywords finden, sowie auch neue Keywords sehen, welche ausgeschlossen werden sollten.

Mehr zur Keyword-Research und den Keyword-Optionen in unserem Kurs

Die Keywords und alles was dazu gehört, sind ein Teil unseres Kurses. Mehr Tipps zur optimalen Keyword-Liste findest du in unserem Ultimativen Google Ads Kurs.

Mehr zum ultimativen Google Ads Kurs